Geschichte der Dolomitenladiner

65,00 € each

+

Specifications

978-88-8171-105-5
Pescosta, Werner
Istitut Ladin Micurà de Rü
2013
Ill.
DEU
800

Die Dolomitenladiner sind eine der zwölf von Italien anerkannten ethnischen Minderheiten; ihr Siedlungsgebiet liegt im Herzen der Dolomiten, in fünf Tälern rund um das zentrale Bergmassiv der Sellagruppe: Gadertal (oder Abteital), Gröden, Fassa, Buchenstein mit Colle Santa Lucia, sowie Cortina d'Ampezzo. Das gesamte Gebiet gehörte früher zu den randständigen Tälern der alten Grafschaft Tirol. Dieses Buch stellt die Geschichte dieses Gebietes dar, von der Vorezti bis heute: im Mittelpunkt stehen die vielfältigen und wecheslvollen Ereignisse der politischen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung, die das Wesen der ladinischen Minderheit geformt haben: ihre Sprache, ihre Kultur, ihre Eigenart. Das Buch beruht auf einer langjährigen Recherche in Archiven und Bibliotheken, deren Quellenmaterial im Licht jüngster histroischer Erkenntnisse neu aufgearbeitet wurde.

FaLang translation system by Faboba